Was ist Solastalgie? „Information

Was ist Solastalgie?  „Information

Wenn Solastalgie erlebt wird, werden das Gefühl von Ort, Heimat, Sicherheit, Wert und Selbst geschwächt. Im Allgemeinen stört dieser Zustand der psychischen Gesundheit, der im weiteren Sinne manchmal als Klimaschutz bezeichnet wird, die normale Wechselwirkung zwischen dem Wohlbefinden der physischen Umgebung und der psychischen Gesundheit. Einige Forscher geben an, dass dieser Zustand schwerwiegender sein wird, wenn eine Beschädigung des einen den anderen negativ beeinflusst. Wenn die Orte, die für Menschen, Häuser, Länder und Gemeinschaften am wichtigsten sind, verändert oder bedroht werden, ist dies weniger emotional wahrnehmbar, aber es ist möglich, eine weniger schädliche Wirkung aufrechtzuerhalten.

Was ist Solastalgie?
Solastalgie Ursprünge

Der Begriff Solastalgie für diesen Zustand wurde in den frühen 2000er Jahren vom australischen Umweltphilosophen Glenn Albrecht entwickelt, um das einzigartige psychische Leiden zu beschreiben, das durch das Leben mit einer Erfahrung negativer Umweltveränderungen verursacht wird. Das Wort ist eine Kombination aus lateinischen Wörtern, Solacium bedeutet Komfort oder sein englischer Trost. Und das Wurzelwort vom griechischen Wort algia algos bedeutet wie Neuralgie (Nervenschmerz) und Nostalgie. Tatsächlich ist der Name dieser Situation vom Konzept der Nostalgie inspiriert. Es gibt jedoch grundlegende Unterschiede in diesen emotionalen Situationen.

Solastalgie und Nostalgie

Nostalgie beschreibt den Zustand von Heimweh, Traurigkeit oder Sehnsucht, der durch Abwesenheit von zu Hause verursacht wird und der durch die Rückkehr dorthin korrigiert werden kann. Dies ist das Gegenteil von Solastalgie, die die Erfahrung eines chronischen Traumas, einer Sehnsucht oder einer Hoffnungslosigkeit aufgrund der Auswirkungen des Klimawandels, von Umweltfaktoren oder anderer Naturkatastrophen beschreibt.

Solastalgie Welt Emotionen

Mit anderen Worten, Solastalgie ist eine einzigartige Form von Not, die besonders belastend und unaufhaltsam ist, häufig durch plötzliche Veränderungen im häuslichen Umfeld oder in der weiteren Umgebung verursacht wird und mit zunehmendem Klimawandel immer häufiger auftritt. Während diese Situation etwas schwer zu erkennen ist, kann Solastalgie für die Heimat oder das Land der jüngeren Vergangenheit als eine Form von tiefem Heimweh betrachtet werden, das auftritt, während man noch in diesem Haus oder Ort lebt. Dieses unangenehme Gefühl von Ort, Zugehörigkeit und Komfort kann sich erodiert oder angegriffen anfühlen. Dies führt zu leichten bis schweren Symptomen chronischer Angstzustände, Depressionen, Verlust, Stress und Schwäche.

Anzeichen und Symptome einer Solastalgie

Solastalgie umfasst eine Vielzahl sich überschneidender Anzeichen und Symptome, die häufig mit anderen psychischen Erkrankungen einhergehen. Außerdem manifestiert sich dieser Zustand häufig bei verschiedenen Menschen unterschiedlich und kann als Reaktion auf eine Vielzahl von Zuständen auftreten. Die Schwere der aufgetretenen Symptome kann ebenfalls sehr unterschiedlich sein, wobei bei einigen Menschen schwächende, anhaltende und lang anhaltende Symptome auftreten, während bei anderen leichte bis mittelschwere Symptome auftreten können, die im Laufe der Zeit auftreten und auftreten. Typischerweise ist dieser Zustand jedoch eher chronisch als akut. Dies bedeutet, dass die Beschleunigung von Umweltereignissen Monate oder Jahre dauern kann, nachdem sie begonnen haben oder aufgetreten sind. Es verschwindet normalerweise auch nicht, wenn es sich an die Realität neuer Bedingungen anpasst. Stattdessen verursacht Solastalgie über einen langen Zeitraum einen psychischen Gesundheitszustand, insbesondere wenn sie unbehandelt bleibt oder diagnostiziert wird.
Darüber hinaus sind viele Menschen mit dieser Erkrankung direkt von extremen Umweltschäden betroffen, während einige weniger anfällig sind und weniger Veränderungen erfahren. Es ist auch wichtig zu wissen, dass bei Menschen, die das gleiche Umwelttrauma wie Überschwemmung oder Feuer erlebt haben, ihre Reaktionen und Auswirkungen auf ihre geistige Gesundheit für jede Person einzigartig sind. Es gibt jedoch viele Gemeinsamkeiten, die Solastalgie-Betroffene häufig gemeinsam haben. Diese gemeinsamen Merkmale sind wie folgt:
• Zorn
• Angst
Depression
Hoffnungslosigkeit
• Achtung
Müdigkeit und Schlafstörungen
Sich unbegründet oder unruhig fühlen
Unsicher fühlen
• gelangweilt
• Verbrechen
• Verzweiflung
Appetitlosigkeit oder übermäßiges Essen
• Identitätsverlust
Erholungsermüdung
• Unruhe
Selbstmordgedanken

Solastalgie Typische Dauer

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Solastalgie ist, dass die Symptome dieser Erkrankung in der Regel chronisch auftreten. Wie oben erwähnt, können Notgefühle ab- und abfließen, aber sie lassen sich nicht schnell oder einfach lindern, und Nostalgie ist nicht so vorübergehend wie oft.

Solastalgie-Paradoxon

Für eine Person mit Solastalgie sind sie bereits zu Hause, sodass die Rückkehr nach Hause nicht schnell behoben werden kann. Es mag das Gefühl haben, dass es keinen Ausweg aus der Verwüstung gibt, die mit Zerstörung oder anderen dauerhaften Veränderungen in der Umwelt einhergeht. Da diese Veränderungen häufig außerhalb der Kontrolle der Person liegen, besteht außerdem ein tiefes Gefühl der Hilflosigkeit, das mit diesem Zustand einhergeht.

Diagnose von Solastalgie

Ärzte, Therapeuten und andere psychiatrische Fachkräfte können Solastalgie diagnostizieren. Während der Diagnose von Solastalgie werden Symptome, Krankengeschichte und Lebensbedingungen sowie bestimmte Umweltbedingungen bewertet, die diesen Zustand im Allgemeinen ausgelöst haben könnten. Das erlebte Umwelttrauma variiert je nach den am Ort auftretenden Bedingungen oder dem Geschehen. Dies ist der Schlüsselfaktor für die Diagnose der Einzelheiten der Ereignisse. In diesem Fall ist es wichtig, die Umgebungsbedingungen, Symptome und die Krankengeschichte zu verstehen, um die Solastalgie bestmöglich beurteilen zu können. Idealerweise ist es auch wichtig, diesen Zustand zu verstehen, damit er für diesen neu identifizierten, unterdiagnostizierten und zunehmend häufigen Zustand behandelt wird.
Darüber hinaus werden zum Zeitpunkt der Diagnose auch bereits bestehende und komorbide Zustände wie Angststörungen, Depressionen und andere Stimmungsstörungen sowie andere relevante Erkrankungen überprüft. Beispielsweise kann bei einer Person mit Asthma vermehrt Symptome einer Solastalgie auftreten, die mit Ereignissen im Zusammenhang mit Feuer oder Umweltverschmutzung verbunden sind. Körperliche Symptome von Atembeschwerden können ihre emotionalen Reaktionen verstärken und umgekehrt. Darüber hinaus ist die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) eine andere, aber verwandte Erkrankung, die durch das Erleben oder Erleben aller Arten traumatischer Ereignisse wie sexueller Gewalt, Krieg, terroristischer Handlungen oder Naturkatastrophen verursacht wird. Es muss festgestellt werden, ob Sie zusätzlich zu Solastalgie an PTBS leiden oder ob nur eine der beiden Bedingungen vorliegt. Gleiches gilt für Depressionen, Angstzustände und andere psychische Erkrankungen.

Ursachen von Solastalgie

Wir leben in einem sich schnell verändernden Umfeld, in dem die Auswirkungen der globalen Erwärmung und menschlicher Eingriffe auf die Natur überall immer deutlicher werden. Brutale Hurrikansaisonen, verheerende Waldbrände, rauch- und nebelbedecktes Wetter, anhaltende Dürre, extreme Hitze, frische und städtebauliche Entwicklung sind einige der Möglichkeiten, das Leben zu beeinflussen. Bei einigen Menschen verursacht Stress ein emotionales Trauma, das durch Solastalgie gekennzeichnet ist, eine negative Umweltzerstörung erfährt und sich besonders einschüchternd, brutal oder hoffnungslos fühlt.

Solastalgieforschung

Solastalgie kann erhebliche Umweltzerstörungen verursachen, insbesondere in marginalisierten Gemeinden auf der ganzen Welt. Und es ist ein relativ neues Konzept, das versucht, die tiefen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen der Gesundheit von Mensch und Ökosystem angesichts der zunehmenden Bedrohung durch den Klimawandel zu verstehen. Insbesondere nannten Forscher in einer 2019 durchgeführten Überprüfungsstudie die kumulativen Auswirkungen dieser Klima- und Umweltveränderungen auf die geistige, emotionale und spirituelle Gesundheit und erklärten, dass dies berücksichtigt werden sollte. Während wissenschaftliche Studien speziell zu Solastalgie schlecht sind (aber das Gebiet wächst), gibt es eine solide Forschung, die auf die erheblichen psychischen Gesundheitsschäden hinweist, die Ereignisse des Klimawandels für die psychische Gesundheit im Allgemeinen haben können.
Tatsächlich ergab eine im Jahr 2020 durchgeführte deskriptive Überprüfung, dass das Auftreten von Umweltzerstörung zu einem plötzlichen Anstieg der Häufigkeit von Naturkatastrophen, hohen Temperaturen und psychischen Störungen führte. Es wird jedoch berichtet, dass es klare Zusammenhänge zwischen extremen oder anhaltenden wetterbedingten Ereignissen, einschließlich Dürre, gibt. Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht jeder, der eine Naturkatastrophe oder eine Umweltveränderung erlebt, Solastalgie entwickelt. Andererseits kann für einige Menschen die Erfahrung, nur mit dem Klimawandel zu leben, ausreichen, um diese Situation auszulösen.

Beispiele für kollabierende Solastalgie-Ereignisse

In einigen Fällen hat die Person möglicherweise ihr Zuhause verloren oder ihr Land oder ihr Zuhause beschädigt. Vielleicht ist die häusliche Umgebung durch eine zukünftige Katastrophe oder andere tiefgreifende Veränderungen bedroht. Aber während die Häuser einiger Leute noch stehen, können die Häuser ihrer Nachbarn durch Schlammlawinen, Überschwemmungen oder Feuer zerstört oder zerstört werden. Anstelle eines Waldes hinter seinem Haus könnte es sich um einen Parkplatz, ein Einkaufszentrum oder eine Kohlenmine handeln. Die jährliche Feuersaison kann nun aufgrund giftiger, rauchiger Luft für mehrere Wochen im Inneren eingeschlossen sein. Es ist möglich, die aschige Luft zu riechen, die von außen eindringt, und Ihr Zuhause von einer sicheren und komfortablen Oase in einen bedrohten Bereich zu verwandeln.
Was ist Solastalgie?Ebenso kann die Erfahrung, in Quarantäne zu leben und sich aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie zu Hause gefangen zu fühlen, diese Situation auslösen. Wenn Sie aufgrund der Epidemie (mit sozialer Distanzierung und der Notwendigkeit, eine Maske zu tragen) eingesperrt oder oft zu Hause gestrandet sind, wirkt sich dies möglicherweise nicht indirekt auf das Haus aus, in dem der Tenor des Hauses im Wesentlichen der einzige aus einem Tierheim sein kann. Darüber hinaus scheint sich die Welt direkt vor dem Haus fast über Nacht drastisch zu verändern (aber nicht sichtbar). Diese Veränderung kann zu einer großen Kluft in der Art und Weise führen, wie viele Menschen über das Leben und ihr Leben denken. Diese Art von Veränderung kann genau diese Situation verursachen.

Solastalgie Andere Überlegungen

Die obigen Beispiele sind nur einige der möglichen Gründe für die Entwicklung von Solastalgie. Es ist wahrscheinlich, dass sich dies auf die allgemeine geistige und körperliche Gesundheit vor dem Umweltereignis auswirkt, ob Solastalgie aufgetreten ist, wie schwer die Erkrankung ist und wie lange sie nach der belastenden Umweltveränderung anhält.

Verweise:
Researchgate.net/publication/5820433_Solastalgia_The_Distress_Caused_by_Environmental_Change
bürooflinguisticalreality.com/portfolio/solastalgia/

Schriftsteller: Ozlem Guvenc Agaoglu

admin

Schreibe einen Kommentar